deutsch | français

Home

Aktuell



Stiefelgeiss



Verein SGS



Zucht



Marktplatz



Kontakt






Merkmale
 
 

Schwarzstiefel









Schwarzstiefel   
Aussehen

Die Stiefelgeiss ist die Schweizer Ziegenrasse mit der grössten Farbvariabilität. Es werden zwei Typen unterschieden, der "Schwarzstiefel" und der "Braunstiefel". Beide Typen kommen als dunkle, helle oder silbergraue Farbschläge vor. Passend zu ihren Stiefeln weisen sie eine dunkle Gesichtszeichnung um Augen, Nasenrücken und Ohren auf. Jede Stiefelgeiss ist behornt.

Typisch für die Stiefelgeissen sind die langen Grannenhaare auf dem Rücken, das "Mänteli", und an den Beinen die "Hösli". Diese Behaarung unterscheidet die Stiefelgeiss von anderen, ähnlich gefärbten Rassen, wie der gemsfarbigen Gebirgsziege. Glöggli und Bart sind erwünscht, kommen aber nicht bei allen Tieren vor. Böcke haben eine Widerristhöhe von 75–85 cm und ein Gewicht von 60–80 kg. Geissen weisen eine Widerristhöhe von 67–77 cm auf. Sie wiegen 35–50 kg.

 
 
Schwarzstiefel









Braunstiefel

Eigenschaften

Stiefelgeissen sind aufmerksame und lebhafte Tiere. Als robuste und genügsame Ziegenrasse eignen sie sich ausgezeichnet für das Berggebiet und werden oft als "Landschaftspflegerinnen" an schwer zugänglichen Orten oder in Naturschutzgebieten eingesetzt. Stiefelgeissen zeichnen sich durch gute Aufzuchteigenschaften aus. Sie sind gute Mütter und müssen auch für Zwillingsgeburten eine ausreichende Milchproduktion haben.

 
 



Rassenmerkmale (pdf)

Farbschläge & Ausprägung Mänteli-Hösli (pdf)
       
Hösli Mänteli Zwillingsmutter Landschaftspflege
Hösli Mänteli Zwillingsmutter Landschaftspflegerin